Feiern in Zeiten von Physical Distancing

Feste feiern in Zeiten von social (oder vielmehr physical) distancing – wie funktioniert das?

Home Office und Video Calls übernehmen zunehmend das Kommando über unseren Alltag. Beruflich, aber auch privat nimmt die Nutzung digitaler Medien rasant zu, um uns das Bestreiten unseres Alltags überhaupt möglich zu machen und die gewohnten Abläufe so weit wie möglich aufrecht zu erhalten. Unsere neue Lebensweise, die uns durch Covid-19 mit einem Schlag eingeholt hat, lässt Grenzen verschwimmen:
Empfundene Grenzen, wie die zwischen Arbeit und Freizeit. Geographische Grenzen, wie die zwischen dem Kollegen im Nebenraum und dem Kunden in 300 km Entfernung, den wir vor einigen Wochen für dieses Meeting noch persönlich besucht hätten. Der Mangel an Bewegung von einem Ort zum Anderen, von Zuhause ins Office oder von dort weiter ins Fitness-Studio, stellt zuweilen auch unser Zeitgefühl in Frage.
Wo ist das Bewusstsein für den Wochentag, die Jahreszeit oder anstehende Festtage? Und wie gehen wir in diesen Zeiten generell mit dem Thema Feiern um?

Feste und Rituale geben uns Halt, sie helfen uns bei der Orientierung im Jahresablauf und unterstützen uns im Umgang mit Veränderungen. Die Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 machen uns bewusst, wo wir unsere Prioritäten setzen wollen. Sie machen uns auch erfinderisch, und bringen uns dazu, mit Elan neue Wege zu suchen, miteinander in Kontakt zu treten.

Nutzen wir das Feste daher als einen weiteren Anlass kreativ zu sein: Schicken wir kleine Präsente, schreiben wir Briefe, schenken wir einander Aufmerksamkeit – selbst wenn wir ihr nur digital Ausdruck verleihen können. Wir laden Sie herzlich ein:

Teilen Sie Freude mit AIYA!